Entdecken Sie Oosterleek

Versunkenes Dorf

Direkt am Markermeer liegt das malerische Oosterleek, mit kaum hundert Einwohnern das kleinste Dorf Westfrieslands. Markantes Detail: ein Teil von Oosterleek ist im Markermeer verschwunden. Der Deich wurde nämlich etwas nach Norden verlegt- auf dass das Land besser gegen die Zuiderzee geschützt werde -, doch damit versank unter anderem die örtliche mittelalterliche Kirche in den Fluten.

Bei einer solch außerordentlichen Lage am Wasser verwundert es nicht, dass die Bewohner jahrhundertelang vom Fischfang und der Seefahrt lebten. Heute können sie entlang den Ufern des Markermeer herrlich radfahren, wandern und sich sonnen. Übernachten können Sie in der Herberge ’t IJsselmeer oder in einem der sechs Hotelhäuschen von Restinn, gelegen bei dem zu Wohnungen umgebauten Bauernhof von Dick und Nel Bransen. Sie haben den Luxus eines herrlichen Strands direkt vor der Tür. An einem sommerlichen Tag können Sie also in die Tiefen tauchen und den verlorenen Kirchturm suchen.

Wissenswert! Ganz im Süden von Oosterleek steht eine Leuchtbake, auch „Vuurtje van Leek“ (Feuer von Leek) genannt. Sie schmückt ein Zitat der Dichterin Emily Dickinson: „We wouldn’t mind the sun, dear, if it didn’t set!“